Herr Graeber – Ein „Mensch“ aus der Mitte unseres Kollegiums!

Klaus Graeber wurde am 29.11.2012 zum „Mensch des Jahres 2012“ für den Kreis Stormarn gewählt.

Wir freuen uns mit ihm über diese Ehrung und erinnern uns an seine ehrenamtlichen Tätigkeiten und Verdienste für das Gemeinwohl im Bereich des Natur- und Umweltschutzes.

Mit seiner Frau Dr. Ulrike Graeber und dem Naturschutzbund Bad Oldesloe (NABU) bildet er ein starkes Team, das den Kampf gegen die Naturzerstörung aufgenommen hat. So engagiert er sich besonders für den Schutz von Amphibien, Vögeln, Fledermäusen, aber auch Pflanzen wie Kopfweiden und Orchideen. Er versucht zu verwirklichen, dass ein wirksamer Schutz von bedrohten Arten nur durch den Schutz ihrer Lebensräume funktionieren kann.

Seine Tätigkeit im Umweltausschuss der Stadt Bad Oldesloe gibt ihm Gelegenheit positiv auf Entscheidungen und Maßnahmen der Stadt Bad Oldesloe einzuwirken, die bedrohlich für Natur und Umwelt werden könnten.

Als Vorsitzender des NABU hat seine Stimme auch noch außerhalb von Bad Oldesloe Gewicht, doch auch viele Niederlagen gilt es zu verkraften. Häufig kommen doch nur schmerzhafte Kompromisse mit den Natur zerstörerischen Maßnahmen von Behörden zustande wie z.B. beim Straßenbau oder bei der Ausweisung von Baugebieten.

Neben diesem ehrenamtlichen Engagement ist er jedoch schon seit Jahrzehnten motivierend und fördernd bei der Naturschutzjugend aktiv. Neben seiner Arbeit an unserer Schule als Biologielehrer versucht er in den Ferien und an den Wochenenden jungen Menschen die Freude an der Natur zu vermitteln und sie für den aktiven Umweltschutz zu motivieren. Aus der Begeisterung der Jugendlichen schöpft er Kraft und Freude für seine Tätigkeit.

Seine freundliche, besonnene und bescheidene Art kommt bei Jung und Alt an. Gerne lädt er ein bei seinen Vorträgen, Exkursionen und Arbeitseinsätzen zur Biotoppflege teilzunehmen.

Vom 8. – 31. Dezember 2012 läuft die Wahl zum „Mensch des Jahres 2012“ für ganz Schleswig – Holstein. Wenn wir ihn bei dieser Wahl unterstützen wollen, dann müssen wir uns über den Schleswig – Holsteiner Zeitungsverlag:

www.shz.de/themen/aktionen/mensch-des-jahres-2012.html (http://www NULL.shz NULL.de/themen/aktionen/mensch-des-jahres-2012 NULL.html)

auf dem Laufenden halten.

Ich wünsche ihm als sein Biologiekollege a.D. dazu viel Erfolg.

Karl Bergner

 

 

Leave a Reply